Die Marsch von Ault

destination le treport mers ault woignaure fin des falaises

Diese Sumpfflächen unter dem Meeresspiegel, die durch einen 80 m Kieselstreifen getrennt werden, markieren das Ende der Klippen und die Mündung der Somme-Bucht.

Sie bilden ein Naturschutzgebiet (mehr als 270 erhobene Arten). Auch bei Jägern (die sich häufig in Hütten verstecken) ist dieses Gebiet sehr beliebt. Hier wird bei Nacht und bei Tag auf Wasservögel gejagt.

Ebenfalls sehenswert

Die Kirche Sainte Marie Madeleine (Kirchenfenster von St. Blimond durch St. Valery), die Bunker, das Sandsteinkreuz (inmitten der Felder zwischen Woignarue und Onival), Beginn des Radwegs von Vanneau in Richtung Somme-Bucht.